Achselschwitzen behandeln mit Botulinumtoxin

01 Übersicht

Achselschwitzen stellt ein häufiges, zunehmendes und sehr lästiges Problem dar, welches die Lebensqualität der betroffenen Personen stark beeinträchtigen kann.

02 Im Detail

In den fachgerechten Händen eines Arztes stellt Botulinumtoxin eine gute Möglichkeit zur Behandlung von Achselschwitzen dar. Nach der Behandlung sind sie sofort wieder einsatzfähig. Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne in einem kostenlosen und unverbindlichen Beratungsgespräch zur Verfügung.

Behandlung von Achselschwitzen

Die Behandlung von Achselschwitzen mit Botulinumtoxin ist in unserer Praxis eine sehr häufige Methode um lästiges Schwitzen unter den Armen zu vermeiden. In der plastisch-ästhetischen Medizin ist Botulinumtoxin häufig die erste Wahl um Achselschwitzen zu behandeln. Weiter behandelt Dr. Simon Wyss mit Botulinumtoxin häufig die Krähenfüsse (die sogenannte Lachfalte), welche sich über die Jahre um die Augen gebildet haben. Auch die Stirn oder Zornesfalte sind häufige Zonen für die Behandlung mit Botulinumtoxin. Auch im Bereich von Kinn, Hals und Dekolleté lassen sich dem bakteriellen Eiweiss gute Ergebnisse erzielen. In der Faltenbehandlung arbeitet Dr. Simon Wyss aber auch gerne mit dem sogenannten Fadenlifting (siehe unten).

Achselschwitzen behandeln, hier die Fakten

Behandlungsdauer: ca. 15 Minuten nach vorgängiger Beratung

Narkose: nicht notwendig

Klinikaufenthalt: ambulant

Gesellschaftsfähig: sofort

Kosten: ab CHF 250

Nebenwirkungen:

Es können nach dem Achselschwitzen behandeln leichte Schwellungen und Rötungen auftreten. Dies verschwindet nach ein paar Tagen vollkommen.